Gemüse Allgemein

Gemüse liefert wenig Energie , enthält dafür aber viele Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe . Außerdem enthält es viel Wasser und hat dadurch eine geringe Energiedichte. 

Täglich sollten Sie 
1 Portion (200-250 g) Gemüse und 
1 Portion Salat (ca. 100-125 g) verzehrt werden.

Um die wichtigen (und empfindlichen) Inhaltsstoffe im Gemüse zu erhalten, ist es ratsam, einen Teil als Rohkost/Salat zu essen, da die Vitamine sehr hitzeempfindlich sind und bei langem Warmhalten zerstört werden. 

Tipps: 

  1. Ergänzen Sie Brotmahlzeiten mit Tomaten, Paprika, Gurken, Radieschen.
  2. Da man aus fettarmen Gemüse hervorragend einen "Kalorienbomber" machen kann, sollte mit Fett (Stich Butter, Creme fraiche, Sahnesoße) vorsichtig umgegangen werden.
  3. Wenn Sie Gemüse sehr knackig kochen, behält es mehr Eigengeschmack und sie müssen keine zusätzlichen Geschmacksträger wie Fett hinzufügen. 
  4. Mit frischen Kräutern kann man auch einiges an Geschmack erreichen. 
  5. Bei rohen Möhren sollte immer etwas Öl dazugegeben werden, damit das Provitamin "ß-Carotin" vom Körper aufgenommen werden kann. 
  6. Einige Gemüsearten wie Kohl, Zwiebeln, Paprika führen bei manchen Menschen zu Blähungen. Hier hilft Kümmel, der entblähend wirkt.